Anna Kreye ist neue Vorsitzende unserer Jungen Union

29.11.2018

Mit 100 Prozent der Stimmen ist Anna Kreye beim Landestag der JU Sachsen-Anhalt zur neuen Vorsitzenden gewählt worden.

Im Rahmen des 28. Landestages in Naumburg (Saale) hat sich unsere Junge Union Sachsen-Anhalt inhaltlich und personell neu aufgestellt. Die bisherige Landesvorsitzende Julia Scheffler (Jerichower Land) übergab den Staffelstab an Anna Kreye (Halle), die einstimmig in ihr neues Amt an der Spitze der Jungen Union gewählt wurde.

Unterstützt wird sie durch die stellvertretenden Landesvorsitzenden Michel Kleinhans (Halle), Karl Bestehorn (Harz) und Tim Robin Tewes (Burgenlandkreis), sowie Landesschatzmeister Jan Heun (Anhalt-Bitterfeld) und Landespressesprecher Niklas Fries (Börde). Der Landesvorstand wird durch die Beisitzer Anne Nickell (Harz), Caroline Lichtenstein (Saalekreis), Frank Stiele (Magdeburg), Johanna Sorge (Stendal), Jonas Döhring (Anhalt-Bitterfeld), Marc Köhler (Burgenlandkreis) und Sebastian Hinz (Halle) komplettiert. (Mehr Bilder vom Landestag gibt es bei uns auf Facebook)


Mit neuem Leitantrag ins Wahljahr starten 
Mit dem Leitantrag „Verantwortlich handeln – Vertrauen leben“ hat sich die Junge Union zu den wichtigsten Themen auf allen politischen Ebenen positioniert und die Weichen für erfolgreiche Europa- und Kommunalwahlen in 2019 gestellt. Mit Blick auf die Wahlen hat sie sich mit dem Antrag unter anderem dafür eingesetzt, dass der ländliche Raum lebenswert und die CDU in der örtlichen Gemeinschaft verankert bleibt. Dazu ist es unabdingbar, dass die verkehrstechnische und digitale Infrastruktur im nötigen Umfang ausgebaut wird und ein attraktives Freizeitangebot für Kinder und Jugendliche besteht.

Prominenter Besuch beim Landestag der Jungen Union
Große Freude gab es auch darüber, dass in diesem Jahr wieder politisches Spitzenpersonal beim Landestag begrüßt werden konnte. Zu Gast waren unter anderem der frisch gewählte Landesvorsitzende der CDU Sachsen-Anhalt und Innenminister Holger Stahlknecht MdL, Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff MdL, der CDU-Generalsekretär Sven Schulze MdEP, der Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion Siegfried Borgwardt MdL, die Bundestagsabgeordneten Christoph Bernstiel und Dieter Stier, die Landtagsabgeordneten Daniel Sturm, Daniel Szarata und Tobias Krull sowie der CDU-Mitgliederbeauftragte Mario Karschunke.  Besonders interessant war zudem eine Diskussionsrunde mit dem armenischen Botschafter Ashot Smbatyan zu seiner Sicht auf die Zukunft Europas.