Jubiläumsveranstaltung der Senioren-Union

25.10.2017

Gemeinsame Jubiläumsveranstaltung der Landesvereinigungen der Senioren-Union von Sachsen-Anhalt und Niedersachsen in Thale

Das 10-jährige Jubiläum des Partnerschaftsvertrags zwischen den Landesvereinigungen der Senioren-Union von Sachsen-Anhalt und Niedersachsen war Anlass, in einer Festveranstaltung in Thale das spezifische Wirken der Senioren-Union in der CDU zu würdigen. Eine gute Zusammenarbeit gab es allerdings schon seit der Gründung der Senioren-Union in Sachsen-Anhalt im August 1990. Besonders enge Beziehungen bestanden zwischen den ehemaligen benachbarten „Grenzkreisen“. 2007 wurde die Kooperation durch einen Partnerschaftsvertrag auch offiziell bekräftigt.

Die Veranstaltung, an der etwa 75 Mitglieder aus beiden Bundesländern teilnahmen, begann mit einem Empfang im Rathaus Quedlinburg und einer Besichtigung des historischen Rathaussaales.
Im Hotel Hubertus in Thale fand dann die eigentliche Festveranstaltung statt. Nach der Begrüßung durch den Landesvorsitzenden der Senioren-Union Sachsen-Anhalt, Prof. Dr. Wolfgang Merbach und einem ausführlichen Grußwort des Landesvorsitzenden der Senioren-Union von Niedersachsen, Rainer Hajek, schloss sich die Festrede der Landtagspräsidentin, Gabriele Brakebusch, an. Sie würdigte die intensive Zusammenarbeit zwischen beiden Landesvereinigungen auf den verschiedenen Ebenen.  Nicht zuletzt habe diese Bündelung der politischen Aktivitäten zu dem hohen Stimmenanteil der über 60Jährigen für die CDU beigetragen, der es der CDU ermöglichte, auch weiterhin die führende politische Kraft in Deutschland zu sein. Ebenso hob sie enge, persönliche Beziehungen hervor, die zur Vollendung der inneren Einheit unseres Vaterlandes beigetragen haben. Gabriele Brakebusch, die selbst der Senioren-Union angehört, kennzeichnete die Senioren-Union als starken Faktor für konservative Wertvorstellungen und die feste Verankerung in der EU. Damit werde der Markenkern der CDU gestärkt, was für die weitere politische Entwicklung nicht zu unterschätzen sei.
Videoansprachen kamen vom Ministerpräsidenten, Dr. Reiner Haseloff, und vom CDU-Generalsekretär, Sven Schulze, MdEP. Der Bundesgeschäftsführer der Senioren-Union, Jan Luther, verlas eine Grußbotschaft des Bundesvorsitzenden der Senioren-Union, Prof. Dr. Otto Wulff.

In Anerkennung ihrer außerordentlichen Verdienste für die Zusammenarbeit zwischen beiden Landesvereinigungen wurde Erika Koegel aus Wolfsburg, Mitglied des Bundesvorstandes der Senioren-Union, die Ehrenmitgliedschaft im Landesvorstand der Senioren-Union und Wolfgang Kunze aus Halberstadt die Konrad-Adenauer-Medaille verliehen.

Die Teilnehmer werteten die Veranstaltung übereinstimmend als überaus gelungen und als Ansporn für weitere gedeihliche Zusammenarbeit der beiden Landesvereinigungen.