Kluge Köpfe sollen nicht unentdeckt bleiben

06.02.2018

Schulen in Sachsen-Anhalt für neue Bildungsinitiative ausgewählt: Heike Brehmer MdB über Bund-Länder-Initiative „Leistung macht Schule“

Acht Schulen aus Sachsen-Anhalt nehmen an der neuen Bildungsinitiative „Leistung macht Schule“ von Bund und Ländern teil.

Hierzu informiert die Vorsitzende der CDU-Landesgruppe Sachsen-Anhalt im Deutschen Bundestag, Heike Brehmer:

„Kluge Köpfe sollen nicht unentdeckt bleiben – mit der neuen Bildungsinitiative von Bund und Ländern sollen in den kommenden 10 Jahren die Entwicklungsmöglichkeiten von talentierten Kindern und Jugendlichen, unabhängig von deren Herkunft oder sozialem Status, im Unterricht gefördert werden. Bund und Länder stellen dafür zu gleichen Teilen insgesamt 125 Millionen Euro bereit. In der ersten Phase 2018-2022 nehmen deutschlandweit 300 Schulen aus dem Primar- und Sekundarbereich an der Initiative teil. Die Länder haben die teilnehmenden Schulen in einem mehrstufigen Auswahlprozess ausgewählt.

In Sachsen-Anhalt wurden folgende Schulen ausgewählt, an der Initiative teilzunehmen: die Erich-Kästner Schule in Haldensleben, die Goethe-Grundschule in Halberstadt, die August-Hermann-Francke-Schule in Wernigerode, die Neumarkt-Grundschule in Halle sowie das Georg-Cantor-Gymnasium in Halle, das Dr.-Frank-Gymnasium in Staßfurt, die Landesschule Pforta in Naumburg und die CJD Christophorusschule in Droyßig.

Gemeinsam mit einem Forschungsverbund können die Schulen nun Strategien und Maßnahmen erarbeiten, um die Potenziale leistungsstarker Schüler früher zu erkennen und besser zu fördern.“

Weitere Informationen gibt es auf der Website des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter www.bmbf.de